Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


Webnews



http://myblog.de/nordkap

Gratis bloggen bei
myblog.de





Weg über den Sognefjell -da lag der Schnee noch Womo-hoch... knappe 3m...

Typisch norwegisch: Stabkirchen. 

Unser erster Fjord....

Gletscher direkt neben der Hauptstraße E6. 

Auf der weg nach Norden...  Nach Trondheim-Nord erreicht man das Nordland - und damit Nord-Norge.

Parkplatz am Polakreis - saukalt!  

12.6.07 21:19


Wow! Wie geil ist das denn?!?!?!?! – Ich sitze in der Hecksitzgruppe unsere Womos…  Das Laptop auf dem Tisch, eine Tasse Cappuccino daneben –und der Blick geht au dem Fenster in Richtung Atlantik…(ziemlich rau heute&hellip – daneben die wolkenverhangenen Berge… die Lofoten!

Und: Wirless Acess to the Internet … for free…  Das macht Laune!

So hab ich jetzt die Möglichkeit, in aller Ruhe ein  bißl was zuerzählen- und die ersten Bilder zu zeigen – und alles ohne Blick auf die Uhr….

Der letzte Eintrag im Blog stammte aus Geiranger (einfach mal bei Google Geiranger +Fjord eingeben). Von dort ging’s weiter über die Trollstigen Richtung Altantikküste.  Auf den Atlantikveien, einer touristischen Straße, ging’s an der Küste entlang.

Zurück auf’s Festland – an dem Tag konnte ich keine Fähren mehr sehen… Ich liebe ja Fähren… aber bei 5 Fähren am gleichen Tag, das reicht selbst mir….

Kurz vor Trondheim nochmal übernachtet, dann weiter gen Norden….

Gestern hab wir dann den Polarkreis (Artic Circle) überschritten. Das heißt: Nun wird’s definitiv nicht mehr dunkel Oberhalb des PK geht die Sonne von Mai bis Juli nicht mehr unter.

Passend zum Namen (ARTIC Circle) war’s dort auch ar.. saukalt O

Die N6 (die Norwegen von Süd nach Nord durchquert) kreuz den Polarkreis im sogenannten Saltfjellen, einem Nationalpark , knapp 500m hoch, wo derzeit noch immer Schnee liegt… sehr arktisch… Knappe 20km weiter nördlich war die Temperatur schon wieder erträglicher.

Weiter gen Norden machten wir nochmal eine Nacht Zwischenstopp an den Saltstraumen, dem stärksten Gezeitenstrom der Welt. War lustig… Ankunft – das Wasser floß raus zum Meer. Mittagsschläfchen – das Wasser floß wieder landeinwärts.  Schlafengehen, Frühstück – Wasser fließt wieder zum Meer – und das mit 20 Knoten (rund 35 km/h).

Heute morgen nach dem Frühstück dann weiter nach Bodø, von wo die Fähre zu den Lofoten fährt. Ran an den Anleger, angestellt, 2 Minuten später bezahlt, noch 2 Minuten, und wir waren auf der Fähre.

Als wir uns angestellt hatten, hatten wir keine Ahnung, was die Fähre kostet (600NOK, etwas über 70&euro und wie lange die Fahrt geht (3,5-4h). Haben wir dann erst an Bord er fragt

Aber: Die Fahrt war klasse! Kalt, windig, etwas rau – aber mit klasse Aussicht auf das verschwindende Festland, und später auf die auftauchenden Lofoten. Sehr schön!

Hier auf den Lofoten haben wir sofort den ersten Campingplatz angesteuert (zumal der Reiseführer eben WLAN versprach) – und nun ist erstmal Pause angesagt. Ehe wir uns auf die restlichen  rund 1000km. Bisher haben wir übrigens exakt 3469km hinter uns gebracht…

12.6.07 21:14


Geschafft! - Ich bin drin!

Das ist der erste Internetzugang, den ich in Norwegen gefunden habe! Von wegen "Jeder Campingplatz hat Intenet!" - Nix da.... Im Moment bin  ich in einem normalen Internet-Cafe. 15 Minuten zu 20 NOK (rund 2,40&euro

)

Was gibt's wissenwertes?

Bisher weit und breit kein Elch zu sehen.. alles Geruechte! Ebenfalls ein Geruecht: Norwegen sei kalt. Ach was! - Seit Schweden taeglich 25-28 Grad, blauer Himmel, Sonnenschein... selbst auf dem Hochgebirge waren kurze Hosen, T-Shirts und Schlappem ausreichend!

Wann wird's in N dunkel? Keine Ahnung! - Wenn wir ins Bett gehen (halb eins) ist es noch hell - und um vier ist es wieder hell. Und dazwischen? Wird's wohl mal dunkel sein.. vermutlich.. vielleicht auch nicht... *grins*

Die Verpflegung... der Lachs ist lecker - aber die absolute Delikatesse: Gurkensalat Bei fast 2€ fuer eine normwegische Gurke (hier kann man im Supermarkt auch 1/2 Gurken kaufen!) ist das schon was besonderes!

Unsere bisherige Route:

Von Pinneberg (Naehe Hamburg) ging's nach Fehmarn, mit der Faehre nach Daenemark, hoch bis Koppenhagen und ueber die Oeresund-Bruecke nach Schweden.

Dann entlang der Kueste hoch bis Oslo, vorbei an Lillehammer, dann westlich ueber die Gebirge bis an die Fjorde.

Jepp - und da stehen wir nun, am Fjord - und gleich gibt*s noch was zu trinken, natuerlich noch immer im hellen *lach* ich glaube, es daemmert schon wieder.... 

Neus gibt, sobal ich wieder einen Intenetzugang finde... Bis zum naechsten Internetcafe.

8.6.07 23:34


Die erste grobe Planung

Zwei Personen, ein Hund, ein Wohnmobil - und das Ziel vor Augen: Das Nordkapp.

Am 1.Juni geht's los - laut der ersten groben Routenplanung 4424.46 km, 70:57 h Fahrtzeit. 

 

 

Und in einem Monat sollten wir wieder zuhause sein... doch der Weg ist das Ziel....

31.5.07 18:05


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung